Aktuelles

Wertvolles Know-how der BBS, damit es auf dem Dach des Gesundheitszentrums im Ulanenpark bald grünt und blüht

02.08.2018

Innenstadtnah gibt es in Bamberg kaum mehr Grundstücke, um neuen Wohnraum zu schaffen. Im Stadtteil Wunderburg entsteht gerade auf einem ehemaligen Gewerbeareal der Ulanenpark. Die BBS+Dach GmbH darf dieses Filetstück der Weltkulturerbestadt mitgestalten.

Die Stadtbau GmbH Bamberg beauftragte unser Unternehmen, das Dach ihres neuen Gebäudes im Ulanenpark, eines Gesundheitszentrums, für die Begrünung vorzubereiten. Unser besonderes Know-how auf dem Gebiet der Flachdachbdichtung war gefragt. 

Abdichten mittels mehrerer Materialschichten

Die Dachabdichtungsarbeiten auf dem nur leicht geneigten Pultdach mit einer Größe von rund 1.900 m2wurden unter Einhaltung der aktuellen Flachdachrichtlinien ausgeführt. Nach dem Vorbereiten des Untergrunds wurde der Voranstrich aufgebracht, danach eine Elastomerbitumen-Dampfsperrbahn vollflächig aufgeschweißt. Die Flachdach-Dämmplatten mit einer Dicke von 180 mm wurden im Verband dicht gestoßen verlegt und gemäß Windlastberechnung mit Betonbefestigern fixiert. Die erste Lage der Dachabdichtung ist eine kaltselbstklebende Top-Elastomerbitumen-Unterlagsbahn. Die Oberlage der Dachabdichtung ist eine durchwurzelungsfeste Flor-Elastomerbitumen-Schweißbahn für die Dachbegrünung – FLL-geprüft. Die Dachaufbauten und Durchdringungen wie Strangentlüfter, Flachdachhauben, Flachdachausstiege, Anschlagpunkte wurden mit dem geruchsfreien Flüssigkunststoff Kemperol 2K-PUR (www.kemper-system.de) abgedichtet. Die Abdichtungsbahnen aus Bitumen hergestellt und geliefert hat die VEDAG GmbH aus Bamberg (www.vedag.de).

Sicheres Leben bei guter Gesundheit bis ins hohe Alter

Der Neubau an der Ehrlichstraße bietet auf vier Geschossen Platz für verschiedene Wohnformen, eine Apotheke und medizinische Praxen. Unter anderem wird die Sozialstiftung der Stadt Bamberg eine ambulante Tagespflege mit integriertem Service- und Quartierbüro betreiben. Eine Besonderheit sind zwei ambulant betreute Wohngemeinschaften mit jeweils zwölf Plätzen. 49 ansonsten „normale“ Wohnungen sind allesamt barrierefrei und über Laubengänge erschlossen; die getrennten Eingänge vermitteln das Gefühl, als lebe man im eigenen Häuschen innerhalb einer großen Anlage. Die Wohnungsgrößen reichen von einem bis vier Zimmer.

Die Bewohner sollen sowohl hier als auch in den Einrichtungen mit Betreuung ein sicheres Leben bei guter Gesundheit bis ins hohe Altern führen können. Falls ärztliche, pharmazeutische oder therapeutische Hilfe erforderlich sein sollte, dann wäre diese ganz nah: im Erdgeschoss an der Nordwestecke eine Apotheke, im ersten Obergeschoss in der Ost-West-Spange zwei Praxen sowie im zweiten Obergeschoss an der Westecke eine weitere Praxis und Räume für Physiotherapie. Das Dachgeschoss mit Blick auf das sogenannte Bamberger Becken ist ausschließlich Wohnzwecken vorbehalten.

Hausanschluss-, Technik- und Kellerräume befinden sich zusammen mit einer Tiefgarage mit 66 Kfz-Stellplätzen im Untergeschoss. Die Tiefgaragendecke unterspannt auch den gesamten Innenhof, um den sich die Gebäudeflügel gruppieren.

Das Bauwerk zu erstellen, wurde 2017 begonnen. Die Arbeiten sollen 2018 abgeschlossen werden.

Lebensmittelmarkt und Restaurant in der Nachbarschaft

In der Nachbarschaft wird noch ein Wohn- und Geschäftshaus mit 54 Mietwohnungen sowie einem Lebensmittelmarkt und einem Restaurant fertig gestellt. Das Nürnberger Immobilienunternehmen Sontowski ist der Investor.

Das neue Wohngebiet ist übrigens benannt in Anlehnung an die nahen denkmalgeschützten Ulanenkasernen aus der Gründerzeit. Dem Bamberger Reiterregiment der Ulanen gehörte auch der Hitler-Attentäter Claus Graf Schenk von Stauffenberg an.