Aktuelles

Auszubildender aus Eritrea erlernt bei der BBS+Dach GmbH den Beruf des Bauwerksabdichters

30.11.2017

Auf 100 Tage kann Samson Mahari erst am 2. Advent zurückblicken. Er traut sich aber schon jetzt vor Ablauf dieser gerne verwendeten Frist, das Fazit zu ziehen, bei der Wahl seines künftigen Berufs und seines Ausbildungsbetriebs nichts falsch gemacht zu haben. Seit dem 1. September dieses Jahres absolviert der 18-jährige Eritreer, der 2015 als minderjähriger unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland kam, bei der BBS+Dach GmbH in Bamberg eine Ausbildung zum Bauwerksabdichter.

Samson Mahari, seit September 2017 Auszubildender bei der BBS+Dach GmbH | Foto: Perry Küfner

Samson war schnell als Asylbewerber anerkannt worden. Nach einem Deutsch-Intensiv-Sprachkurs an der Volkshochschule der Stadt Bamberg besuchte er die 10. und 11. Berufsintegrationsklasse an der Berufschule II in Bamberg. Von 2015 bis 2017 hatte er schon in verschiedene Handwerksberufe und Firmen geschnuppert. Auf den für ihn offenbar richtigen Geschmack ist er allerdings erst im Frühjahr 2017 bei der BBS+Dach gekommen. Eine Woche nachdem er volljährig geworden war, machte Samson zunächst Mitte Mai ein Praktikum zur Berufsorientierung. Im Juli folgte ein weiteres zur Berufsvorbereitung, denn da war für ihn bereits entschieden, wohin sein beruflicher Weg führen soll.

In Abstimmung mit der Handwerkskammer für Oberfranken erhielt Samson von der BBS+Dach einen Ausbildungsvertrag, wodurch er in den Genuss kommt, bei den vorgeschriebenen überbetrieblichen Unterweisungskursen mit EU-Geldern gefördert zu werden. Während seiner dreijährigen Ausbildungszeit bis 31. August 2020 muss er zum Unterricht in die Berufliche Schule II nach Nürnberg. Im ersten Jahr sind fünf Blockschulabschnitte mit je drei Wochen Dauer vorgesehen.

Erfahrungen in der Praxis darf Samson im ganzen weiten Einzugsgebiet der BBS+Dach – teilweise über Franken hinaus – sammeln. Bei den Kollegen auf den Baustellen ist der junge Mann mit afrikanischen Wurzeln wegen seiner freundlichen und offenen Haltung bestens integriert. Auch deren Fazit: die richtige Wahl!